Windows 10 Neuinstallation

Sollte man sich im Laufe der Zeit mal wieder neue Teile für den Computer gekauft haben, bleibt es nicht aus eine Windows 10 Neuinstallation durchzuführen.

Eine Faustregel sagt: Wird mehr als der Arbeitsspeicher und die Grafikkarte getauscht sollte Windows immer neu installiert werden! Wir zeigen euch in diesen Beitrag, wie ihr die Windows 10 Neuinstallation problemlos durchführen könnt. Solltet ihr Fragen oder Anregungen haben, könnt ihr uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

Vorbereitung

Wichtig: Mach unbedingt vorher ein Backup deiner Festplatte oder kopiere die wichtigen Daten auf ein externes Speichermedium. Einmal formatierte Festplatten können nicht mehr so leicht wiederhergestellt werden.

Es sollte zuerst eine Windows 10 ISO heruntergeladen werden, falls kein Windows 10 Installationsdatenträger vorhanden ist. Windows 10 wird auf der Microsoft Seite zum Download angeboten (Ein gültiger Produkt Key ist jedoch zwingend erforderlich).

Windows 10 Upgrade oder Installationsmedium

(Dieser Teil kann übersprungen werden, falls bereits ein Installationsdatenträger vorliegt.)

Über die Microsoft Seite wird das Media Creation Tool heruntergeladen und ausgeführt. Da natürlich eine Windows 10 Neuinstallation vorgenommen werden soll, entscheiden wir uns für den zweiten Punkt „Installationsmedien für einen anderen PC erstellen“ und fahren fort.

Eventuell müssen diese Schritte auch von einem anderen Computer ausgeführt werden, falls der eigene Computer noch nicht einsatzbereit ist. Unter Mac OSX ist das Media Creation Tool leider nicht verfügbar.

Windows 10 Bit-Version auswählen

Im nächsten Abschnitt muss sich für die richtige Architektur und Version entschieden werden. Wer nicht weiß, ob eine 32- oder 64-bit Version benötigt wird, kann dies bei Microsoft in den Support Dokumenten nachlesen.

Eine 64-Bit Windows 10 Installation wird aber empfohlen, da alle neueren Prozessoren 64-bit fähig sind. Möchte man zudem mehr als ~ 4 GB Arbeitsspeicher nutzen ist es unumgänglich die 64-bit Version von Windows 10 zu installieren.

Windows 10 Neuinstallation - Medium auswählen

Im weiteren Abschnitt kann nun entschieden werden, ob ein USB-Stick oder eine ISO erstellt werden soll.  Hier ist es einem selbst überlassen, was gewünscht ist. Bei der Auswahl von „USB-Stick“ wird natürlich ein leerer USB-Stick mit mindestens 4 GB Speicher benötigt. Von dem USB-Stick kann später gebootet werden und es muss kein DVD Rohling verschwendet werden.

Windows 10 Neuinstallation

Der Windows 10 Datenträger (oder auch der USB-Stick) wird eingelegt/eingesteckt und der Computer sollte im Normalfall automatisch davon starten. Falls dies nicht geschieht muss im BIOS die Bootreihenfolge angepasst werden. Nähere Informationen dazu sind in den meisten Handbüchern abgedruckt.

Nach der Auswahl der Sprache beginnt das eigentliche Setup schon. Allerdings wird ein Originaler Windows 10 Key benötigt. Der Key gibt hierbei vor welche Windows 10 Version installiert wird. Wird beispielsweise ein Windows 10 Pro Key eingegeben, wird logischerweise auch die Pro Version installiert und eine Installation der Home Version ist nicht möglich.

Windows 10 Neuinstallation - Key eingeben

Das Windows Setup bietet einen nun zwei Möglichkeiten: Falls eine Windows 7 oder 8.x Installation bereits vorhanden ist, kann man dieses upgraden. Der Vorteil dabei liegt auf der Hand: Programme und eigene Dateien bleiben erhalten. Auf der anderen Seite bleibt bei dieser Variante natürlich auch der alte Datenmüll erhalten.

Die andere Auswahl Möglichkeit wird für empfohlene Benutzer betitelt. Es werden alle Partitionen angezeigt. Je nach Hersteller des Computers oder Notebooks werden hier mehre Partitionen oder sogar Festplatten angezeigt. Wer keine Daten sichern will und eine saubere Windows 10 Neuinstallation haben möchte, sollte alle Partitionen löschen, so dass es nur noch eine große Partition gibt. Diese muss dann angewählt werden und es kann weitergehen.

Danach dauert es je nach Geschwindigkeit des Gerätes etwas bis die Windows 10 Neuinstallation fertig ist.

Brauche ich einen Microsoft Account?

Windows 10 Neuinstallation - Microsoft Account

Bei der Windows 10 Neuinstallation wird man während der Installation aufgefordert einen kostenlosen Microsoft Account anzulegen oder sich in den bereits bestehenden Account anzumelden. Es scheint so als ob dieser Schritt nicht umgangen werden kann. Wird so ein Account den überhaupt benötigt?

Die Vorteile eines solchen Accounts können auf Wikipedia nachgelesen werden.

Wenn kein Microsoft Konto gewünscht ist, kann unten auf „Diesen Schritt überspringen“ geklickt werden. Danach kann ein lokales Windows Konto erstellt werden, wie es von Windows XP oder Windows 7 bekannt ist.

Das Setup ist nun fertig!

Windows 10 Neuinstallation - Installation

Die Windows 10 Neuinstallation ist nun abgeschlossen. Als erstes müssen alle Treiber installiert bzw. aktualisiert werden. Dabei müssen auf einigen Geräten nicht immer die Hersteller Treiber genutzt werden. Windows 10 bringt von Haus aus schon viele Treiber mit. Dennoch kommt es ab und zu mal vor, dass Treiber (insbesondere bei Notebooks) nachinstalliert werden müssen. Auf der Hersteller-Seite werden die meisten Treiber als Download angeboten.

Treiber bekommt ihr für die dezidierte Grafikkarte direkt beim Hersteller: Nvidia, ATI

Tipp: Falls die Netzwerkkarte (WLAN / LAN) nicht von Windows mit dem Standard-Treiber angesprochen werden kann, muss an einem anderen Computer zuerst der Treiber dafür heruntergeladen werden und installiert werden. Deshalb empfiehlt es sich, mit dem Netzwerk Treiber anzufangen.

Bitte nutzt keine Programme von Drittanbietern, die versuchen die Treiber automatisch zu installieren bzw. zu aktualisieren. Meistens werden dabei Adware Programme mit installiert.

Abschluss

Habt ihr Fragen oder Anregungen? Ab in die Kommentare damit! Wenn ihr noch ein schönes Gaming Wallpaper für eure frische Windows 10 Installation sucht, schaut doch mal in unserem Downloadbereich vorbei.