Gamescom 2018

Das war es, die Gamescom 2018 ist vorbei. Zum 10-jährigen Jubiläum waren rund 370.000 Gäste und damit 15.000 mehr als noch 2017, auf der Kölnmesse unterwegs. Unter dem Motto „Vielfalt gewinnen“ gab es bei den 1.037 Ausstellern einiges zu sehen.

Die Vielfalt war auf jeden Fall vorhanden, neben dem klassischen Spielen mit Maus und Tastatur zogen an vielen Ständen die VR Spiele die Blicke auf sich. Ob es nun die HTC Vive, Samsung Gear VR oder die Oculus Rift ist, alle verhalfen den Gästen dabei in die Spiele einzutauchen. Mit Zubehör wie eine Laufplattform von Virtuix Omni oder die haptische Ausrüstung von bhaptics wurde das Erlebnis noch realer. Andere Aussteller brachten die Spieler nicht in eine VR Version ihres Spiels sondern brachten das Spiel in die Realität. So hat Epic Games für die Gäste einen großen Fortnite Parkour aufgebaut, welchen diese dort absolvieren mussten. Die Spieler konnten vor Ort einen analogen Battle-Pass ausfüllen und mit diesem sechs Stationen ablaufen. Wer am Ende drei von sechs Stempel gesammelt hat erhielt als Belohnung einen Code für ein exklusives Gamescom-Lama-Spray.

Das erste Mal auf der Gamescom hat sich Facebook präsentiert. Mit deren neuen Facebook Gaming Plattform startet Facebook den Angriff auf Twitch und Co. Wer genug Sitzfleisch mitgebracht und mit bis zu sechs Stunden Wartezeit kein Problem hatte, konnte am Stand von EA Games die Spiele Battlefield 5 (erscheint am 19. Oktober 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One) und FIFA 19 (erscheint am 28. September 2018 für PC, PlayStation 4, Xbox One und Switch) anzocken. Weitere Highlights auf der Gamescom waren Assassin’s Creed Odyssey, Cyberpunk 2077, Diablo 3, Call of Duty: Black Ops 4 sowie The Division 2 von Ubisoft.

Dieses Jahr wurden auch wieder die Gamescom Awards für die Besten Spiele verliehen. Hierfür gab es insgesamt über 100 Einreichungen in insgesamt elf Genre-Kategorien. Am Ende konnten sich Marvel’s Spider-Man als bestes PS-4 Spiel, Super Smash Bros. Ultimate als bestes Switch-Spiel, Ori and the Will of the Wisps als bestes Xbox-One-Spiel und Anno 1800 als bestes PC-Spiel durchsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.