Meine Erfahrung mit dem Microsoft Xbox Game Pass

Mit dem Xbox Game Pass hat Microsoft eine Art „Netflix“ für Videospiele geschaffen. In Regelmäßigen Abständen kommen weitere Spiele hinzu. Laut Microsoft sollen sich immer um die 100 Spiele im Abo befinden.

In diesem Beitrag möchte ich euch meine Erfahrungen mit dem Xbox Game Pass zeigen. Ich habe den Game Pass hauptsächlich auf dem Computer ausprobiert.

Preise

Der Reguläre Preis direkt im Microsoft Store beträgt pro Monat 9,99 Euro für das Standard Abo.

Aktuell gibt es aber den ersten Monat für 1 Euro.

Ebenfalls bietet Microsoft auch eine Ultimate Abo an für 12,99 Euro. Der wesentliche Unterschied ist, dass man den Game Pass zusätzlich auf seiner Xbox One, X oder S verwenden kann.

Cloud Gaming

Im Abo Ultimate Abo ist auch das Cloud Gaming mit enthalten. Leider konnte ich dieses nicht testen, da ich ein IPhone besitze und laut Microsoft soll das Cloud Gaming sich noch in der Beta befinden und aktuell nur auf ganz wenigen Android Smartphones funktionieren.

Xbox App für Windows

Die App kann über die Internetseite des Xbox Game Passes heruntergeladen werden um bietet eine schöne Übersicht welche Spiele sich gerade im Abo befinden. Einige haben auch ein Ablaufdatum, wann diese aus dem Game Pass entfernt werden und können dann (meistens) mit Rabatt erworben werden. Aber seien wir mal ehrlich, wer fängt ein Spiel an welches in ein paar Wochen nicht mehr spielbar ist?

An der App stört es mich massiv, dass es zwar eine Freundesliste gibt, aber es ist nicht sofort ersichtlich, wie ich einen Freund hinzufügen kann.

 

Mit einem Freund habe ich zum Beispiel angefangen Sea of Thieves zu spielen und mussten uns dafür erst einmal „Folgen“ also Freunde in der Xbox App werden.

Danach kann man die Einladung innerhalb des Spieles verschicken. Eine verschickte Einladung heißt aber nicht automatisch, dass der Freund diese auch bekommen hat. Manchmal mussten wir die Einladung 2-3-mal erneut losschicken. Manchmal funktionierte aber auch das nach Joinen über die Xbox App.

Achtet auf Crossplay

Achtet wirklich auf Crossplay Spiele. Ich habe mit meiner 50K DSL-Leitung ARK versucht herunterzuladen, weil im Game Pass auch alle DLCs inkludiert sind. Ich habe mehrere Tage an den knapp 200GB genagt und am Ende stellte sich raus, mit der Steam Version ist ein Crossplay möglich, lediglich mit Xbox Konsolen. Ebenfalls war ein Verbinden auf Dedicated Server nicht möglich.

Was mir dabei auch aufgefallen ist: Nur alleine das Hauptgame scheint in der Steam Version komprimierter zu sein. Im Xbox Game Pass lädt man dieses komplett unentpackt runter.

Ob das bei allen Spielen so ist, weiß ich nicht. Ich habe es nur an dem Spiel ARK gesehen.

Xbox Game Pass Spiele per Externe teilen

Leider bietet Microsoft hier keine Lösung an, Spiele auf eine externe Festplatte zu kopieren und diese dann einzufügen an einem anderen Computer.

Vielleicht wird das „Problem“ an einem Beispiel deutlicher. Du möchtest mit deinem Bruder z.B. ARK spielen und habt nur eine 50K DSL-Leitung. Ihr beide müsstet jetzt die knapp 200GB runterladen. Dauert sehr wahrscheinlich ewig. Sinniger wäre es doch, wenn einer von beiden das Spiel runterlädt und dem anderen das Spiel auf externe Festplatte kopiert, oder? Leider habe ich dazu keine Möglichkeit gefunden.

Welche Spiele sind enthalten?

Welche Spiele im Xbox Game Pass enthalten sind kannst du aktueller aus der Xbox App nehmen oder schaust auf die Offizielle Xbox Game Pass Seite nach.

Manche Spiele sind exklusiv für die Xbox erhältlich und andersrum.

 

Im April gibt es folgende beliebte Spiele:

Xbox Game Pass Kündigen

  1. Öffne die Microsoft Account Übersicht und melde dich dort an.
  2. Wähle in der oberen Leiste „Dienste und Abonnements“, wähle „Game Pass“ aus und Klicke dann auf „Verwalten“.
  3. Bei „Zahlung und Abrechnung“ wählt ihr den Punkt „Automatische Verlängerung deaktivieren“ aus.
  4. Es öffnet sich ein Fenster, in dem ihr nochmal bestätigen müsst „Kündigung bestätigen“
  5. Der Xbox Game Pass ist nun wieder gekündigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.