Preiswerte VR Brillen im Test

Seit einigen Jahren fällt in den Medien immer häufiger das Stichwort „VR“, bez. „VR Brille“ (Virtual-Reality ). Doch was sind eigentlich VR Brillen, worin unterscheiden sie sich und welche Brille ist empfehlenswert ? Wir wollen euch in diesem Beitrag ein bisschen an das Thema heranführen und haben zwei preiswerte VR Brillen ausgiebig getestet. Es handelt sich hierbei um zwei Modelle aus dem Hause Magic Cardboard.

Der Dank für die beiden Exemplare geht an die Verbraucherwelt Bochum. Sie haben uns die preiswerten VR Brillen zur Verfügung gestellt, im anliegen daran, dass wir sie ausgiebig testen und einem kurzen Bericht darüber schreiben.

Was genau ist VR?

Als virtuelle Realität, kurz VR, wird die Darstellung und gleichzeitige Wahrnehmung der Wirklichkeit und ihrer physikalischen Eigenschaften in einer in Echtzeit computergenerierten, interaktiven virtuellen Umgebung bezeichnet.”

So heißt es auf Wikipedia.

 

Preiswerte VR Brille 1: Magic Cardboard

preiswerte VR-Brille - Magic Cardboard

Aufbau

Die VR-Brille aus Pappe ist stabil und handlich verpackt, bzw. gefaltet, was einen sicheren Transport garantiert. Auf der Außenschale, die als Hülle dient, steht eine „kurze“ Bedienungsanleitung, sowie ein Text zur sicheren Bedienung. Diese beiden Elemente sollte man sich vor dem entfalten und zusammensetzen aufmerksam durchlesen.

Das Ausfalten und Zusammensetzen der preiswerten VR-Brille ist sehr angenehm und stellt keine allzu große Herausforderung dar. Zwei Klebestreifen, die als Schutz für Kopf und Nase dienen, haben uns anfangs etwas durcheinander gebracht. Hier können wir aber sagen, dass der längere Streifen für die Nase und der kurze für die Stirn gedacht ist. Wie man auf den Fotos ganz sieht haben wir genau das am Anfang falsch gemacht und die Klebestreifen an die verkehrten Stellen geklebt.

Das Kopfband ist elastisch und wird an den Seiten mit Klettverschlüssen befestigt. Hierbei kann sich jeder seine gewünschte Größe selbst regulieren.

Die Befestigung des Handys ist auch eindeutig. Das Handy wird in eine Klappe vor den Linsen gelegt. Diese wird mit einer Lasche auf der Oberseite der VR-Brille festgeklettet. So kann das Handy nicht mehr herausrutschen und sitzt fest vor der preiswerten VR-Brille.

Magic Cardboard aus Pappe - die preiswerte VR-Brille

Tragekomfort

Die preiswerte VR-Brille aus Pappe sitzt unerwartet gut und stramm. Je nach eingestellter Strämme übt die Brille nach einiger Zeit einen unangenehmen Druck auf Nase und Stirn aus. Verhindern lässt sich das leider nicht, da die preiswerte VR-Brille aus Pappe besteht und harte Kanten aufweist. Diesen Aspekt kann man aber aufgrund des niedrigen Preises in Kauf nehmen.

Nutzbarkeit

Zur Nutzbarkeit kann man sagen, dass wir positiv überrascht waren. Nach kurzem Einlesen im Internet und Begutachten der VR-Brille, konnten wir die App auf dem Handy installieren und loslegen.

Der Knopf auf der Oberseite der Brille dient als Hilfe zur Bedienung der App und funktioniert ganz passabel.

Das erste große Problem bei der Nutzbarkeit tritt auf, wenn man sich ein bisschen schneller bewegt und herum guckt, da die Brille keine seitlichen Befestigungen für das Handy hat, sodass es seitlich herausrutschen kann. Als Verteidigung müssen wir jedoch sagen, dass darauf auf der Verpackung hingewiesen wird.

Also Hände an die Seiten der VR-Brille, sonst riskiert man ein gerissenes Display.

 


Preiswerte VR Brille 2:  Magic CardBoard X-22

preiswerte VR-Brille - Magic Cardboard X-22

Aufbau

Die zweite preiswerte VR Brille Magic CardBoard X-22, die wir erhalten haben, besteht aus Kunststoff. Sie ist ebenfalls sicher Verpackt und so gut wie fertig zusammengesetzt. Lediglich das Band für den Kopf ist noch nicht vormontiert. Die beiden Linsen lassen sich sehr gut einstellen sodass man den Abstand der Augen und der Nase genau anpassen kann. Das Handy wird auch hier mit einer Klappe vorne an die Brille geklemmt, hier ist es jedoch stabiler und es gibt Befestigungen, die das seitliche rausrutschen verhindern. Im Inneren der Klappe ist ein dickes Stoffpolster, welches dem sicheren Druck an das Gehäuse dient, sowie die Flexibilität für verschiedene Smartphones generiert.

preiswerte VR-Brille Einsteigermodell Magic Cardboard X-22

Tragekomfort

Wie erwartet ist der Tragekomfort bei dieser VR-Brille deutlich besser, als bei dem Modell aus Pappe. Die Auflageflächen sind abgerundet und komplett mit Schaumstoff abgeklebt. Der Kopfgurt lässt sich nach eigenem Bedarf fester oder lockerer einstellen, außerdem legt sich ein drittes Band noch über den Kopf.

Auch bei wildem herumgucken sitzt die Brille sauber und stramm, außerdem fühlt sie sich nach längerem Tragen, nicht unangenehm an.

Nutzbarkeit

Bei der X-22 entfällt der Faltaspekt, man packt die preiswerte VR-Brille einfach aus und kann nach kurzer Begutachtung direkt starten. In unserem Test haben wir als erstes ein IPhone 6+ eingesetzt und eine Horroszenario gestartet. Selbst mit diesem großen Smartphone hat alles problemlos funktioniert. Andere Geräte von Samsung, Huawei, HTC, Sony oder Honor passen ebenfalls Problemlos in die VR Brille.

Einen Knopf zur Bedienung gibt es bei dieser preiswerten VR-Brille nicht. Anwendungen müssen also komplett über Bewegungen gesteuert werden. So können zum Beispiel Buttons betätigt werden indem man auf dem Element für einige Zeit verweilt.

Weitere Einschränkungen konnten wir in unserem Test nicht feststellen. Was uns sehr gut gefällt ist die Möglichkeit die Brille dem eigenen Augenabstand anzupassen. Diese kleinen Feinheiten machen das Modell zu einem sehr angenehm und gut nutzbarem Produkt.


Fazit

Wir können beide VR-Brillen nur empfehlen! Besonders für den Einstieg in die VR-Welt sind diese Modelle durch ihren niedrigen Preis sehr gut. Beide Modelle haben Ihre Vorteile, so besticht das Pappmodell durch den niedrigen Preis und dennoch gute Ergebnisse. Die Plastikvariante “X-22” ist über die guten Ergebnisse heraus auch noch sehr beqeuem und angenehm zu tragen. Nun ist deine Meinung gefragt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.