Teamspeak 3 Server unter Linux erstellen

In diesem Guide zeigen wir euch, wie man unter Linux einen Teamspeak 3 Server erstellen kann und wodrauf man umbedingt achten sollte. Wie auch auf unsere VISION-LAN und auf unseren Community-Teamspeak Server nutzen wir ausschließlich Teamspeak. Teamspeak ist mit seiner Einfachheit für alle User schnell und unkompliziert auf jeden Rechner installiert, dabei spielt es keine Rolle ob Windows, Mac oder Linux.

Vorbereitung

Zuerst benötigen wir natürlich Zugang zum Server. Danach aktualisieren wir mit dem Befehl „apt update“ die installierten Paketlisten.

Sollte es Updates geben können diese mit

apt upgrade -y

installiert werden.

Danach benötigten wir einen weiteren Benutzer. Diesen können wir z.B. „ts3“ oder „teamspeak“ nennen. Mit dem Kommando

adduser – – disabled-login ts3

wird der Benutzer erstellt. Weitere Angaben, wie Name, Telefonnummer usw. Können übersprungen werden. (Enter-Taste)

Ich empfehle den Teamspeak 3 Server nicht als Root auszuführen. Hat ein Angreifer mal eine evtl. Schwachstelle in Teamspeak gefunden, so ist es ein Kinderspiel an deinen ganzen Server zu gelangen. 

Log dich mit

su ts3

nun in den gerade erstellen Benutzer ein und Wechsel mit dem Befehl „cd“ in das Home-Verzeichnis. 

Installation

Suche dir auf der Teamspeak Seite, den passenden Download Link raus und kopieren diesen. Wichtig ist natürlich drauf zu achten, welche Distribution installiert ist und ob dein Server auf x86 oder x64 läuft. 

Mit dem Befehl

wget https://files.teamspeak-services.com/r…..” (Unvollständiger Link)

startest du den Download vom Teamspeak 3 Server.

Nach dem Download müssen wir die Server Datei entpacken. Mach das mit dem Befehl „tar xfvj Dateiname.tar.bz2“ (Wenn du Teamspeak anfängst zu schreiben und dann die Tab-Taste drückst, vervollständigt sich die Eingabe automatisch, wenn die Eingabe nicht automatisch vervollständigt wird, dann hast du die Datei entweder woanders gespeichert oder der Download ist nicht vollständig abgeschlossen worden)

Gehe in das Verzeichnis mit

cd teamspeak3-server_linux_amd64

Damit der Server auch startet müssen wir noch eine Datei erstellen und somit die AGBs von Teamspeak selbst anzunehmen.

Touch .ts3server_license_accepted

Alternativ kannst du auch eine Datei erstellen mit dem Editor „Nano“ (oder vergleichbar).

Führe nun das Script

./ts3server_startscript.sh start

aus. 

Nach ein paar Sekunden wird der das Serveradmin-Passwort und ein Admin-Token angezeigt. Beide Sachen solltest du dir notieren. Am besten kopierst du dir die beiden Sachen raus. 

Mit dem Admin-Token kannst du später unter „Rechte“ „Berechtigungsschlüssel benutzen“ Admin rechte auf deinem Teamspeak3 Server erhalten. 

Teamspeak funktioniert jetzt schon. Ihr könnt euch verbinden. 

Teamspeak 3 und das Rechtesystem

Wer weitere Informationen zum recht großen Rechtssystem von Teamspeak 3 erfahren möchte, sollte sich diesen Guide anschauen. Der Guide ist so gut geschrieben, dass wir es nicht für nötig halten, einen eigenen zu erstellen.

Das richtige Mikrofon für Teamspeak 3*

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

*Bei den Produktlinks handelt es sich um Affiliate-Links. Die Links dienen der Orientierung und dem schnelleren finden der Produkte. Des Weiteren wird beim Verkauf des Produkts eine Provision an uns ausgezahlt, für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Kommentare zu “Teamspeak 3 Server unter Linux erstellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.